Samstag, 30. November 2013

Bitte!!!


Es gibt eine Familie die wirklich dringend Hilfe brauch! 
Ich sitze hier mit einem dicken Kloß im Hals und hab Wasser in den Augen stehen...ich bin einfach sprachlos. 
Daher kopiere ich euch den Text des Sportvereines der den Spendenaufruf gestartet hat ein...


Vor zwei Jahren wechselte der sehr talentierte Julian in die D-Jugend des Fortuna Dilkrath e.V. Alle freuten sich, einen so tollen und wichtigen Spieler gewonnen zu haben. Dazu gehört eine immer freundliche Familie Wittelbach, stets mit Oma und Opa als Fans im Anhang auf dem Fußballplatz.


Damals erfuhr der Verein, dass die Familie mit dem Verlust ihrer Tochter Emely, im Alter von 2 Jahren durch Krebs, bereits einen schweren Schicksalsschlag zu verkraften hatte.

Neben Julian war sehr oft der kleine Bruder Ben (4 Jahre) mit auf dem Sportplatz. Im September letzten Jahres erhielt leider auch Ben die Diagnose, an Krebs erkrankt zu sein. Ihm und seiner Familie stand eine sehr schwere Zeit bevor. Nach scheinbar überstandenem Krankheitsverlauf im Sommer dieses Jahres und einem damit für uns spürbaren Aufatmen in der ganzen Familie, musste er sich nach einem Rückschlag (Hirntumor) wieder in ärztliche Behandlung im Uniklinikum Düsseldorf begeben.

Und nun auch noch Julian!
Der, wie ein kurzfristig erwachsen Gewordener, bei einer der letzten Trainingseinheiten auf dem Sportplatz den Vereinsmitgliedern sagte: „Ich habe jetzt auch Krebs.“

Der Verein und alle anderen sind tief getroffen und wollen der Familie helfen, falls dies für die Familie überhaupt möglich ist. Der Vater Jem hat in Elmpt (Tankstelle Kurve) eine kleine Autowerkstatt und musste diese jetzt schließen, denn er und seine Frau Bärbel müssen und wollen bei ihren Kindern sein. Die finanziellen Mittel der Familie neigen sich dem Ende zu. Finanziell zu Unterstützen wäre für den Verein und für alle, die die Familie kennen und mögen, eine kleine Chance, um die begleitende Existenzangst der Familie zu mildern.

Bitte spenden Sie ... jeder Euro zählt ...

(Quelle: http://www.fortuna-dilkrath.de/ ... Genehmigung der Veröffentlichung durch Herrn N. Bohnen)

Und nun kommen wir ins Spiel...
bei Facebook wurde eine supertolle Aktion (*klick*) ins Leben gerufen. Wir möchten durch Spenden, Versteigerungsaktionswochen bei Facebook, Flohmarktwochen uvw. finanziell unterstützen, damit die Eltern bei Ihren beiden Kindern sein können und die kostbare Zeit sinnvoll genutzt werden kann ohne immer die auftretende Existenzangst im Nacken sitzen zu haben ... 

Pünktlich zu Nikolaus wird eine Aktionswoche bei Facebook statt finden bei der handgefertigte  -lichkeiten zu ersteigern sind. Der Erlös geht zu 100% an die Familie und ich würde mich freuen, wenn diese Seite ganz viele Däumchen bekommen würde damit wir gemeinsam helfen können! 
Nutzt die vorweihnachtliche Zeit für eine kleine oder doch große Spende ... das Spendenkonto 
Jeder Euro zählt ... und jede noch so kleine Spende ist  -lich Willkommen ...

Und für die Weihnachtsgeschenke ist auch gesorgt ... denn die Aktionswoche wird Dinge für Kleine und Große beinhalten ... 

 

Ihr könnt auch sehr gerne zur Versteigerung Artikel beisteuern. Meldet euch doch bitte bei Bea (nemada(ät)outlook.de).

Schlottchen Müller - sie hat auf dieses Schicksal aufmerksam gemacht...Julian geht auf dieselbe Schule wie ihre Tochter - hat vor Ort einige Geschäftsleute gefunden die genähte Werke von uns zum Verkauf anbieten. Wenn ihr genähte Kleinigkeiten über habt oder vielleicht sogar extra dafür nähen möchtet meldet euch doch bitte bei Schlottchen (schlottchen.mueller(ät)web.de)

Ich würde mich riesig freuen, wenn ihr mithelft! Danke schön! :)

Liebe Grüße,
Jacqueline 

Kommentare:

  1. Oh Mann, mir geht*s gerade so wie dir, dicker Kloß und Tränen in den Augen. Wie viel Leid kann eine Familie ertragen? Ich bin so dankbar gesunde Kinder zu haben, dass ich auf jeden Fall etwas spenden werde. Danke für deinen Aufruf.
    LG Anja

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Jacqueline,

    ich bin Bea ja sooo dankbar, dass sie mich so sehr in dieser Angelegenheit unterstützt. Und jetzt Du auch noch!!!
    Ihr seid schneller, als der Schall ;))))) Ich drück Dich dafür mal gaaaaanz feste!

    Liebste Grüße Schlottchen

    AntwortenLöschen
  3. liebe Jacqueline,
    ich habe gerade keine Worte für diese traurige Geschichte, aber ich werde auf jeden Fall etwas spenden.
    liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
  4. ach du.. das ist quasi bei uns hier direkt um die Ecke.. *schluck*
    Werden auf jeden Fall etwas beisteuern!!

    AntwortenLöschen
  5. Ich bin auch fertig- Post ist online!

    Natürlich bin ich mit allem, was ich habe und tun kann, dabei!

    Danke, Jacqueline!

    GLG
    Sabine

    AntwortenLöschen